Laufsport als Ausgleich zum Beruf

Meine größte Leidenschaft ist das Laufen. Diesen Sport betreibe ich seit meinem 10. Lebensjahr. Seit 2010 gehöre ich den Verein „St. Peterer Meilenläufer“ an.
-Oliver Hörndler auf dem Podium - Belohnung für eine gute Leistung!Zum Vergrößern auf Bild klicken.
Oliver Hörndler auf dem Podium - Belohnung für eine gute Leistung!
Zum Vergrößern auf Bild klicken. Zoom

Warum Laufen?
Für mich ist es sehr wichtig, weil sich mein Körper während dem Laufen perfekt vom alltäglichen Stress erholen kann. Es macht mir einfach Spaß, wenn ich mit Freunden laufe und mich dabei körperlich fordere. Ebenfalls ist es motivierend, wenn man für ein bestimmtes Laufevent trainiert, sich ein bestimmtes Ergebnis vornimmt und dieses auch erreicht.

Mein Trainingsprogramm:
Zweimal wöchentlich trainiere ich mit unserem Verein, dabei unterscheiden wir zwischen Intervall und Langstreckentraining. Dazu kommt noch mindestens eine Trainingseinheit, welche ich mir persönlich in meiner Freizeit einplane. Diese Begeisterung für den Laufsport möchte ich auch an Kinder und Jugendliche weitergeben, deshalb unterstütze ich zweimal in der Woche unser Trainerteam beim Kindertraining.
-Alles geben - hier beim Stadtlauf in Waidhofen an der Ybbs.Zum Vergrößern auf Bild klicken.
Alles geben - hier beim Stadtlauf in Waidhofen an der Ybbs.
Zum Vergrößern auf Bild klicken. Zoom

Meine größten Erfolge:
Zu meinen größten Erfolgen gehört der Halbmarathon in Salzburg, den ich in einer Zeit von 1:25:11 gelaufen bin. Weitere persönliche Bestzeiten von mir sind bei einem 5km Lauf eine Zeit von 18:39 Minuten und  bei 10km 39:11 Minuten. Viermal durfte ich bis jetzt den Gesamtsieg in meiner Altersklasse beim Eisenstraßenlaufcup feiern. Dabei handelt es sich um einen Laufcup in unserer Region.

Oliver Hörndler, 4. Lehrjahr, Elektrotechnik - Anlagen- u. Betriebstechnik

NACH OBEN